Blue_Ocean_Semantic_Business_Solutions
Team
 
Beratungsbereiche
 
Lösungen
 
Home
 
Kontakt
 
Aktuelles
 
Home |
 
Impressum |
 
Rechtliches |
 
© BlueOcean SBC
 

Die Blue Ocean-Strategie


 
Das Konzept der Blue Ocean Strategie wurde von W. Chan Kim und Renèe Mauborgne an der INSEAD Business School entwickelt und dort zunächst als Value Innovation bezeichnet. Basierend auf empirischen Studien über eine Dauer von 15 Jahren konnten anhand der Analyse von mehr als 100 führenden Unternehmen im mehr als 30 Industriezweigen Beispiele von Unternehmen gefunden werden, die neue, bis dahin ungenutzte Teilmärkte erschlossen und sich dadurch dem bisherigen Wettbewerb entzogen.
 
Der Begriff Ozean beschreibt im Zusammenhang mit der Blue Ocean-Strategie einen Markt oder Industriezweig. Blaue Ozeane (Blue Oceans) werden dabei als unberührte Märkte oder Industriezweige verstanden, die wenig bis gar keinen Wettbewerb aufweisen. Derjenige, der in den Blauen Ozean eintauchen würde, würde somit unentdeckte Märkte oder Industriezweige auffinden.  Dem gegenüber stehen die sogenannten &dbquo;Roten Ozeane" (Red Oceans). Sie bezeichnen gesättigte Märkte, charakterisiert durch harte Konkurrenz und eine hohe Zahl an Mitbewerbern, welche alle mehr oder weniger die gleichen Dienstleistugen oder Produkte anbieten.
 
Hinter dem Konzept der Blue Ocean-Strategie steht also der Gedanke, dass erfolgreiche Unternehmen sich nicht am Wettbewerb orientieren sondern vielmehr eigene innovative Wege suchen um einen Blauen Ozean selbst zu kreieren. Innovationen eröffnen neue Märkte. Erfolgreiche Innovationen beruhen dabei selten auf technologischen Neuerungen, sondern vielmehr auf einer neuartigen Gestaltung des Gesamtangebots. Dazu gehört auch und gerade die effiziente Nutzung bereits vorhandener Wissens-Ressourcen.  
[Zurück ...]
Blue Ocean Strategie
Blue Ocean Strategie